Slider

Über mich

Von Geburt an wurde ich mit allerbester fränkischer Hausmannskost von Muttern verwöhnt. Schon genauso lang bin ich beim Essen sehr wählerisch, bevorzugte aber eindeutig die deftigen hausgemachten Fleischgerichte. Selbst kochen war dabei so gar nicht mein Ding. Mein Interesse am Kochen begann mit erst 21 Jahren als ich meinen ersten Schweinebraten mit selbstgemachten Klößen zubereitete und den ersten eigenen Hefeteig für Pizza knetete. 27 Jahre später entstand Pink Elephant Cooking.

In dieser Zeit, haben sich durch Veränderungen der Lebensweise auch die Ernährung und der Kochstil geändert – inspiriert von meiner damaligen Frau, die sich mit vegetarischer, biologischer, regionaler, vollwertiger und vor allem gesunder Ernährung beschäftigte. So begann ich, mit Lebensmitteln bester Qualität für meine Familie und Freunde zu kochen. Und es wurde selten alleine gekocht. Alleine kochen ist wie alleine essen.

Je mehr und intensiver ich mich meiner Ashtangayoga-Praxis widmete, desto mehr hat sich das Verlangen nach Fleisch bis auf Null reduziert. Die Vielfältigkeit der vegetarischen/veganen Ernährung und die daraus resultierende Vitalität überzeugen mich seit ein paar Jahren vollkommen.

2005 kam Heather in unseren Betrieb. Immer mehr wuchsen unsere Aufgaben zusammen und immer öfter fanden uns gemeinsam in der Küche um Caterings zu zubereiten. Aus dem gemeinsamen Interesse an Yoga und Kochen entstand eine große Freundschaft, die uns dazu hat bewogen hat, um die halbe Welt zu fliegen um Yoga zu praktizieren und Inspirationen für gutes Essen zu erlangen.

23 Jahre lang habe ich viele Stationen und Variationen in der Gastronomie gelebt und geliebt: von der kleinen Livemusik-Szenekneipe bis zum großen Kulturzentrum, von kleiner, einfacher, leckerer Bistroküche bis hin zur Großgastronomieküche mit Biergartenbetrieb und 1.000 Sitzplätzen. Im Januar 2012 entschied ich mich, die eigene Gastronomie mit fünf Betrieben und mehr als 130 Mitarbeitern zu verlassen und mich der Zweimann/frau-Kochshow Pink Elephant Cooking und dem Ashtangayoga zu widmen.